Medienkonferenz zur Mitnahme #DW #DEUTSCHEWELLE #DWGMF

Ende Juni hat die Deutsche Welle in Bonn in den Gemäuern des alten Bundestages zum Global Media Forum eingeladen.
Das Global Media Forum hat den Anspruch einen akutellen Sachstand und eine kritische Betrachtung der internationalen Medienlandschaft abzubilden.

Mir ist diese Konferenz bekannt, da ich für Deutsche Welle gearbeitet habe.

Viel Spaß beim Nachhören.
Weiterlesen

Reputation, Medien, Freiheit, … , Obama, Facebook

Trends. Eine Frage auf die es nur dynamische Antworten gibt.

Was darf, was kann, was muss? Letzlich kommt man zu dem Schluss, dass sich selber fragen muss.

Globalisierung (war gestern?), Finanzkrise läuft, Schweinepest klopft sicherlich in den nächsten Tagen an die Tür.
Die Jugend ließt keine Bücher, Schüler laufen Amok, Unternehmen die nicht älter sind als das Internet (Google) haben Millarden in den Taschen und andere Traditionsunternehmen fragen nach Staatshilfen. Da fragt sich selbt der mündige Bürger manchmal wie das überhaupt noch funktioniert, geschweige denn wo es hingeht.

Prof. Peter Wippermann hat bei den Trendtagen einen sehr interessanten Vortrag gehalten der Quer durch alle Branchen geht und aus der Vogelperspektive die Gegenwart beschreibt. Ob Kaiserskassierien oder Iphone alles zum gedanklichem Hastag Trends.

Eine interessante „Ist“-Aufnahme fernab von dem (Luxus)Problem sich für Mc Donalds oder Burger King entscheiden zu müssen.

14. Deutscher Trendtag: Sozialer Reichtum / Prof. Peter Wippermann: Sozialer Reichtum – wer teilt, gewinnt from Trendbuero on Vimeo.

Lieber Herr Nachbar

VIR

Alle wollen, er darf. Der Very Important Reporter Peter Turi. Er hatte schon alle Medienmenschen vor der Kamera. Nicht C-Promis, sondern die Cremé de la Cremé der Medienlandschaft. Peter Turi ist in der Szene so angesagt wie Twitter. Er ist ein Selfmade Medienunternehmen.

Sehr Interessant

…obwohl sie nur ganz wenige Menschen in einem verrückten aber nicht unbedingt represäntativen Bürokomplex sind. Das ist also der Traumarbeitgeber für Uniabsolventen jeder Coleur? Aber irgendwie machen sie ja doch alles anders und Understatement wird groß geschrieben. Knapp 300 Mitarbeitern in Hamburg die sich als Vertriebsbüro verstehen.

Umschalten (im Web-TV duch Tabben ersetzt) tut man aber doch nicht. Es ist charmant: Bürokunstkontest mit hundert Euro, „wir stellen Infrastruktur“, eine Runde Rundlauf… Hallo die Junges setzten Millionen und Millarden, gestalten die Web-Zuknftt um und tun so als wären sie ein Start Up.

Super!

Selber durch das Schlüsselloch gucken:

http://turi-2.blog.de/2009/05/16/interview2-hausbesuch-google-6123969/

Der Chef mit Hugh Grant Charme:

http://turi-2.blog.de/2009/05/14/interview2-philipp-schindler-google-6112884/

google

junge bienale – new talents 2008

Die „junge bienale“ im Kölner Rheinauhafen. Erfahren habe ich davon u.a. auf der c/o pop. Aber was gibt es besseres als an einem Sonntagmittag gemütlich am Rhein entlang zu gehen und danach im „neuen“ Rheinauhafen ein bisschen Kunst und Kultur zu genießen.

Die wohl derzeit teuersten und begehrtesten Wohn- und Büroobjekte sind die des Kölner Rheinauhafens. Unbezahlbar für mich, aber architektonisch sehr interessant.

Bei ein – zwei Gläsern Wein im Außenbereich des Restaurant „Limani“ haben wir uns kurz informiert und eine Route geplant. Das gute ist, das man interessante Angebote anrufen kann. Für jedes Mini-Atelier ist unter einer eigenen Rufnummer eine Kurzvorstellung hinterlegt. Da kann man gleich sitzenbleiben.

Für interessierte gibt es Informationen vorab auf den Seiten vom Rheinauhafen oder bei den new talents direkt.

Entschieden haben wir uns für die Ausstellung 100 Cups von Marco Siebertz…
Dazu morgen mehr…

*art on – Mario

Heute: co/pop Professional

Gestern Abend ging es und heute geht es zur co / pop.

Das Festival in Köln widmet sich rund um die Pop Kultur. Bei den Konferenzen geht es um Businessmodelle, neue Trends und Kultur.

Bericht folgt 😉

*pop on – Mario