ERNST KAFFEE(VE)R(K)ÖSTEREI IN KÖLN

Die einstige Baustelle, die Kölner Südstadt, hat ein neues Juwel.
Die Bonner Straße beheimatet nicht nur den inoffiziell besten Burgerladen (Fette Kuh) der Stadt oder den zweiten Ableger der Pizza Vinothek 485, jetzt kann man direkt in bester Nachbarschaft guten Kaffee genießen.

Weiterlesen

THE COFFEE GANG COLOGNE #ESPRESSO #KÖLN #CAPPUCCINO #FRITZ

Endlich, ein weiterer Lichtblick am Kaffeehimmel und man muss nicht nach Ehrenfeld um guten Kaffee zu trinken und kann den Ring-Anker-Mietern alá Starbucks tänzelnt ausweichen und direkt zur Gang.

Weiterlesen

Champanger für alle – Martini mit Gin für mich!

Tja was für eine Welt. Frauen kommen trotz Emanzipation nicht an die Macht.
Grüße von hier aus noch einmal an alle Aktienbesitzer, aber es wird besser, ist ja auch leicht nach einer Nullung.

Also erstmal zurücklehnen, einen Kaffee trinken und Leistungsgesellschaft mal Leistungsgesellschaft sein.

Gehen wir doch mal zum Beständigen. Schönheit und Alkohol.

Pentawards 2008

Verpackung könnte auch gleichgesetzt sein mit Oberflächlichkeit, aber das schieben wir mal in eine andere Gedankeneckenrichtung.

Die Pentawards belohnen die besten Verpackungsdesigner für die Outfits der Inhalte.

Gewinner sind die zwei Herren Victor & Rolf. U.a. bekannt durch ihre H&M Kampange.
Wie haben die es geschafft? Einfach mal alles auf den Kopf gestellt!

Die großen haben abgesahnt. Viele Produkte sind so schön, da freue ich mich einfach, dass es Sie gibt – ohne überhaupt zu wissen wie sie schmecken.

Was schmeckt sind Drinks. Ich rede nicht vom bedrinken mit Drinks, sondern vom Genuss.

Daher hat es auch der GABANYI Blog geschafft einen meiner obersten RSS-Feeds zu ergattern.

Martini ist der Bond Drink.

Ich selbst halte es klassisch und trinke meinen Martini am liebsten mit Gin. Ehrlich gesagt begehe ich auch die Martini + Vodka-Sünde. Aber nur wenn guter Wodka im Hause ist.

Also Männer, machen wir es nicht wie Frau Ypsilanti, sondern mit Understatement.
Dann kommt auch der Erfolg. Daniel Craig ist ein guter Bond und Klinsis Elf schießt wieder Tore und wird still und heimlich zweiter mit einem Punkt Rückstand.

Mein Tipp: Tut euch und der Wirtschaft etwas gutes. Gönnt euch Euer Herbstoutfit. Ansons auf der Kölner Schildergasse bietet derzeit 20%. Die haben auch ihren gesamten Store auf den Kopf gestellt und alles renoviert. Die Eröffnungsfeier hat gerockt!

*rock on – Mario

…ach leiht mir jemand Geld für einen Oldtimer? Für einen, zwei oder drei?
Wäre ich ein Top DJ, müsste ich mir sicherlich keine Sorgen machen.
Zum Glück kann man ja mit Karte zahlen.

Was isst man? Was trinkt man?

Unser „Reporter“ Bastian war auf der Hogatec:

Dieser Frage bin ich auf der Messe hogatec (Hotel und Gaststätten
Technologie) in Düsseldorf nachgegangen. Zu erst muss man die
Bedeutung dieser Messe allerdings kurz einordnen. Sie ist keine
Konkurrenz zur in Köln stattfindenden Anuga, sondern wesentlich
kleiner und wie der Name schon sagt, eigentlich eher auf Technologien
ausgerichtet. Dennoch findet sich so einiges in 9 Messehallen.

Wirklich neues war allerdings nicht dabei. Vielmehr vertiefen sich die
Trends der letzten Jahre. Slow Food wird in den nächsten Jahren mehr
und mehr in den Retaurant-Küchen auftauchen, sich aber auch seinen Weg
in die Imbisswelt bahnen. Zu Hause kommt mehr und mehr Tiefkühlware
auf den Teller (im Jahr 2007 in Deutschland immerhin 38,1 kg pro Kopf
). Aber auch bei der TK-Ware liegt der Fokus auf Gesundheit. Wurde
früher die angebliche Gesundheit der Produkte über mehr und bessere
Inhaltsstoffe, in der Branche auch gerne Ingrediens genannt,
gepriesen, rudert man nun zurück: weniger ist mehr! Jedes dem Käufer
unbekannte Wort auf der Verpackung wird gerne vermieden. Das
Bio-Siegel scheint übrigens im Bereich des Marketings dabei nur eine
kleine Rolle zu Spielen.

Bei den Getränken: unisono. Im Gespräch mit Red Bull wird deren ‚neues
Cola‘, im Kontrast zur Konkurrenz, gerne auch als ‚Gesundheits-Cola‘
angepriesen. Dazu gibt es unzählige Chiquita-Nachahmer im Bereich der
Smothies und neue Sorten bei den Biermixgetränken (gähn!).

Wo ich kurz auf Technik eingehen möchte ist der Bereich der
Kaffeekultur. In allen Bereichen der Gastronomie weiterhin stark im
kommen, wird die Kaffeekultur nun auch Einzug in die heimischen vier
Wände halten. Senseo Maschinen werden vor Neid erblassen wenn die
ersten wirklich gut bezahlbaren, doch hochwertigen, Vollautomaten, als
Alleskönner einziehen. In Großraumbüros werden sie sicherlich schon
bald zu finden sein (so die Taktik lt. Hersteller – Vertrieb vieler
Maschinen auf einmal), im Privaten gebe ich ihnen noch 1 Jahr.

mehr@www.hogatec.de