Generation Flashmob

DSC00970
Die aktuelle Jugend ist immer die komischste und die nichtverstandenste. Das war so, bleibt so und wird sich nicht ändern. Aber mal ein Insiderreport. Es war der 09.09.2009 und wer nicht gerade mit heiraten beschäftigt war der besuchte in Köln in der Off-Lokation „Bogen 2“ die Blitzbanger Party. Das Konzept ist schnell erklärt und Flaschmob ähnlich.

Es geht zwei Stunden zur Sache und dann ist Schluss. Die Musik ist ein bunter Farbkasten aus Pop, House, Rock und Hip Hop. Der Mix ergibt Trash. Kein Lied wird länger als zwei Minuten gespielt und sowieso sind die Übergägne sekundär – es wird abgezappelt.
Damit das auch lautstarkt passiert haben die Veranstalter selbstgebaute Rasseln und Trillerpfeifen verteilt.

DSC00965

Auf jeden Fall war es an diesem Septembertag mächtig heiß. Eine gefühlte Luftfeuchtigkeit von 98% aber irgendwie toll. Wenn man etwas in der Gruppe macht, dann sind auch Tätigkeiten wie schwitzen nicht mehr peinlich (Theoretisch). Abzüge gibt es dafür, dass nicht pünklicht nach zwei Stunden der Hammer fällt, sondern noch Zugaben aus dem digitalen Plattenkoffer gegriffen wurde.

Außenstehende verstehen dass nicht, aber wer tut das schon wenn aus dem nichts etwas entsteht. Die Party ist kein Wunder, aber es ist wunderschön dabei zu sein.

Stimmen sagten:
„Was machen wir denn noch, ich bin schon so früh zuhause“
„Coole Idee“
Ich sende beste Grüße und empfehle selber zu blitzen.
Mario

http://www.blitzbangers.com/