MUSIK BEIM #BIKEN #MTB 4 TIPPS / #ROADBIKE #BLUETOOTH #EARPOD

Wer gerne Fahrrad fährt, hat Tage an denen man alleine trainieren muss. Trainingskilometer sind auch nicht immer nur schön und bei einem Anstieg kann Musik den richtigen „Kick“ geben.

Ich höre sehr gerne Musik, Podcasts, Hörbücher oder Reportagen  wenn ich unterwegs bin.

TIPP EINS – Handy schützen

Ein Bumper schützt vor Schlägen, aber nicht vor Schweiss und Schmutz. Dafür empfehle ich POCPAC Hüllen. Handy rein und in die Triktotasche. Läuft, auch bei Manuel Fumic. Er hat sich das entweder ausgedacht oder ist Werbefigur. Also weltcuptauglich.

Erster Haken – Musik lässt sich nicht mehr anschließen. Das Handy ist weg, weil geschützt. Aber es fühlt sich wohl, ein Geldschein passt auch noch rein und es ist nicht ganz bündig geschnitten – Bumper kann dran bleiben. Kostet knapp 20 €.

Die „Low-Budget“ Variante davon sind die Aldigefrierbeutel. Hier kostet eine zwanziger Packung zwei Euro und funktioniert genauso, ist aber Einweg.

TIPP ZWEI BLUETOOTH – SONY SBH20

Da das Handy nun geschützt ist, muss eine schnurlose Lösung her. Bluetooth!

Dieses kleine Geräte habe ich mir aus der Motorradfahrercommunity „geklaut“ und dort in einem Forum gelesen. Funktioniert super mit Android, Iphone – eigentlich allem was bluetoothfähig ist.

Das Gute, man kann vorhandene Kopfhörer anschließen. Ich finde Apples Earpods am besten. Der Nachteil bei In-Ears – die „füllen“ die ganze Ohrmuschel und man bekommt nichts von den Umgebungsgeräuschen mit. Das Gerät kostet 30 € Liste und auf der Straße 20 € (Amazon).

TIPP DREI BUDGET-HEADSET bei Stadtverkehr 9,95 €

Gerade in der Innenstadt muss man offene Augen und Ohren haben. Ich habe mir ein JETECH Headset gekauft H0782 / H0781. Die sind baugleich und unterscheiden sich nur in der Farbe.

Laden, koppeln, los fahren. Das Gerät kann das, was die „Großen“ nicht können – Musik übertragen. Am Ohr kann direkt Anrufe annehmen und in drei Stufen die Lautstärke regeln. Brauchbar!

Beim Telefonieren tut sich das Gerät ein wenig schwerer. Wenn nicht der perfekte Winkel zwischen Ohr und Mund gefunden wird, ist man beim Gegenüber sehr leise zu verstehen. Das kann Plantronics deutlich besser.

TIPP 4 – „OBEN OHNE“

Der Wald bietet einen besseren Soundtrack als Spotify. Selbst das Abrollen vom Stollenreifen oder das leise Surren der Carbonfelge vom Rennrad ist Musik in meinen Ohren. Entspannt ungemein 🙂

Oder einfach Freunde mitnehmen. Da bleibt es auch nicht ruhig und hat immer die besten Inhalte.

Beste Grüße,
Mario

Links zusammengefasst:

 

Kommentar verfassen