Change the Challenge – Rodeln statt Radeln

 

 

Schifoan kann ja jeder, außer ich. Jeder der Geld und Zeit hat. Bei einem Kurzaufenthalt ohne Skitechnische Kenntnisse lohnt sich ein Ausflug auf die Piste nicht.

Skifahren ist teuer und je kürzer die Skifahrzeit, desto kostenintensiver ist der Spaß. Der Skipass und die Leihgebühr für die Schneesportvehikel wird ab 10 Tagen machbar. Darunter ist es pro Tag einfach zu teuer.

 

Da man im Winter in Österreich nicht biken kann (sollte), bleibt abzüglich von Brettsport und Joggen „nur“ das Rodeln.

Rodeln braucht nicht viel. Einen Berg und Schnee. Zweiteres ist im Moment in unseren Gegenden schwer zu finden.

 

Den Berg sollte präperiert sein. Tiefschneerodeln geht, aber am besten funtioniert es, wenn die Straße geräumt ist und die Schneedecke leicht gefroren ist und eine gewisse härte hat.

 

The Weapon of choice

 

 

 

Die Klingel ist eine kleine Maßnahme bei der Abfahrt gehört zu werden.

 

 

 

Auch nach langer Lagerzeit, standfest. Der Davos.

Wie beim Biken, bevor es runter geht, muss sich der Berg erarbeitet werden.

 

Hier zeigt der Sassin erste Vorzüge. Er ist leicht und gleitet fast alleine der Berg hoch.

Nach ein paar Stunden Fussmarsch kann man den Gipfel sehen. Eine Hütte in Sicht.

 

 

Die Alm (Mariaalm / Jufenalm) ist sehr schön, aber nicht Teil des Beitrags.

 

 

Dann gehts runter. Am besten nüchtern, am besten nicht auf dem Wanderweg.

 

Kurzer Blick zur Seite und dann gehts hinunter.

Das Bild kann die Steigung/Neigung nicht richtig verdeutlichen. Aber es geht mehrere Kilometer runter. Respekt darf man vor jedem Berg haben.

 

 

Unten angkommen läuft der Sassin deutlich vor dem Davos ein. Die fehlende Lenkung und die nicht polierten Kufen haben die Geschwindigkeit deutlich negativ beeinflusst. Aber der Sassin ist nicht ohne. Hochsensibel reagiert er auf jede kleine Bewegung und rasst den Berg hinunter. Mit ein bisschen Übung ein echtes Renngefährt.

Übrigens. Wer keinen Rodel hochziehen möchte, der kann sich auf der Alm gegen eine Gebühr von 4 € einen Rodel leihen. Die verschiedenen Pisten in der Umgebung (Asitz, das Spielberghaus in Saalbach) bieten einen Rodeln auch bei Nacht an. Das macht richtig Laune.

 

 

 

Bis demnächst liebe Berge. Vielleicht bringe ich Bretter statt Kufen mit. We’ll see.

Beste Grüße,
Mario

Kommentar verfassen